Alimansour

3 Fehler im Training die (fast) jeder macht…


👉🏽 Der erste Fehler ist das Festhalten an festen Pausenzeiten. Der Vorteil davon ist, dass man insgesamt vielleicht weniger Zeit für das Training benötigt, aber die Nachteile überwiegen, denn die Tagesform schwankt immer wieder und dadurch erfordern verschiedenen Trainingseinheiten unterschiedliche Pausenzeiten. Es ist daher besser zu trainieren, wenn man sich mental als auch körperlich bereit fühlt, anstatt sich streng an feste Pausenzeiten zu halten. Das gilt insbesondere für Grundübungen.

👉🏽 Der zweite Fehler betrifft die Festlegung auf ein bestimmtes Volumen beim Training. Insbesondere Fortgeschrittene Athleten neigen dazu, bei der gleichen Anzahl von Sätzen & Wiederholungen zu bleiben, obwohl sie stärker werden und sich ihre Technik verbessert. Es ist wichtig, offen für Veränderungen zu sein und das Volumen entsprechend dem aktuellen Stand anzupassen, um weiterhin Fortschritte zu erzielen und nicht unnötig Energie und Zeit zu verschwenden.

👉🏽 Der dritte Fehler ist das Vermeiden unangenehmer Positionen beim Training. Diese Positionen (z.B. gedehnte Position), die als unangenehm oder schmerzhaft empfunden werden, sind oft diejenigen, die am meisten zur Muskelentwicklung beitragen. Anstatt sie zu vermeiden, sollte man sie vielmehr nutzen und sie als Möglichkeit sehen, das volle Potenzial beim Muskelaufbau auszuschöpfen.

📝 Durch das individuelle Optimieren eines Trainingssystems unter Berücksichtigung des aktuellen Trainingslevels, der Biomechanik, der Genetik, des verfügbaren Equipment, der eigenen Präferenzen etc. hat man sehr viele Hebel, um den Muskelaufbau-Prozess immens zu beschleunigen.

Post Tags :

Share :